Menstruationstassen

Alles über vegane Ernährung und Gesundheit!

Menstruationstassen:

ich verwende eine, und zwar...
12
43%
ich habe früher eine verwendet, aber damit aufgehört, weil...
2
7%
ich habe davon gehört, würde mir aber keine kaufen, weil...
2
7%
ich zögere noch, mir eine zu kaufen, weil...
9
32%
ich habe davon noch nie etwas gehört
3
11%
 
Abstimmungen insgesamt : 28

Menstruationstassen

von sareeba » Fr 26. Apr 2013, 17:46

Hier eine Umfrage an die weibliche Forumsmitgliedschaft! Falls ihr nicht wißt, worum es sich handelt, am besten beantworten, bevor ihr googelt.
In meinem Umfeld hat kaum jemand etwas von Menstruationstassen gehört. Da in veganen Kreisen meiner Erfahrung nach nicht beworbene Produkte eher bekannt sind, wüßte ich gerne, wie hier so der Bekanntheits- bzw. Verwendungsgrad von Mooncup etc. aussieht!
Ich kann mir ein Leben ohne die Lunette nicht mehr vorstellen: für mich eine der besten, und so nebenbei umweltfreundlichsten, Erfindungen.
sareeba
 
Beiträge: 202
Registriert: Sa 3. Nov 2012, 14:06

Re: Menstruationstassen

von Johi36 » Fr 26. Apr 2013, 18:13

Ich habe davon gehört und bin sogar ziemlich gut informiert, aber ehrlich gesagt ekelt es mich davor. Ich kann es nicht erklären, denn Tampons finde ich total ok - die Grenze zwischen den beiden ist wohl nicht groß, aber gerade so, dass sich was bei mir dagegen total sperrt.

Abgesehen davon stelle ich es mir irgendwie unpraktisch vor, dauert das Einsetzen nicht ewig? Muss man da nicht ziemlich viel "herumstirln" (wie schreibt man das eigentlich...) bis das Ding drinnen ist? :lol:
Johi36
 
Beiträge: 158
Registriert: Mi 17. Okt 2012, 21:21

Re: Menstruationstassen

von rebell » Fr 26. Apr 2013, 18:37

So praktisch und vieeel besser als Tampons. Und auch hygienischer. Mich wundert echt, warum Tampons so gängig und die Tassen so unbekannt sind :shock: (Klar, am Anfang muss frau ein bissl üben, aber dann geht's einfach ;))
rebell
 
Beiträge: 49
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 14:26

Re: Menstruationstassen

von goerri » Fr 26. Apr 2013, 18:42

Ich bin vor einigen Monaten von einer Freundin über die MeLuna Cups informiert worden. Zuerst war ich auch etwas skeptisch, aber mit ein bisschen Übung gewöhnt man sich dran ;) Also das "herumstirln" nimmt immer weniger Zeit in Anspruch je öfter man die Tassen verwendet hat ^^
goerri
 
Beiträge: 48
Registriert: Mo 15. Okt 2012, 12:42

Re: Menstruationstassen

von Johi36 » Fr 26. Apr 2013, 18:46

Tja, scheint so, als ob ich mich irgendwann mal überwinden sollte. ;)

Ich hör (also eher les, denn ich kenn niemanden persönlich, der sowas verwendet - oder zumindest weiß ich von nix) ja so gar nix schlechtes drüber.
Johi36
 
Beiträge: 158
Registriert: Mi 17. Okt 2012, 21:21

Re: Menstruationstassen

von kimberlyG » Fr 26. Apr 2013, 18:58

Mich würds auch intressieren, aber wie ist das mit dem auswaschen und entleeren unterwegs???
Einen OB kann ich auf einer öffentlichen Toilette ja viel (wenn auch nicht ganz) hygienisch wechseln ohne das Zeug dann auf den ganzen Händen zu haben oder?
Benutzeravatar
kimberlyG
 
Beiträge: 381
Registriert: Mi 16. Jan 2013, 12:11

Re: Menstruationstassen

von clara_fall » Fr 26. Apr 2013, 19:55

Verwende die MeLuna seit sieben Zyklen und bin schwer begeistert!
Hab davor eeewig rum überlegt, ob ich das probieren soll, weil ich sehr skeptisch war von wegen rum patzerei, einsetzen etc. Außerdem bin ich Gynefix-Trägerin und war unsicher, ob das damit geht.
Die Handhabe war von der ersten Anwendung an problemlos. Und mit etwas Übung sogar noch besser.
Find's nur schade, dass ich das "Projekt" nicht viel früher in Angriff genommen habe!

@kimberkyG: unterwegs leert man das Ding in der Kabine aus und setzt es so wieder ein.
Auf den Händen hab ich mit ein wenig Übung nicht wirklich mehr als bei o.b., dann raus und Hände waschen - fertig.
Wie du selbst sagst optimal hygienisch ist es nicht - aber es geht.
Powered by Tofu!
clara_fall
 
Beiträge: 85
Registriert: Mo 15. Okt 2012, 09:46
Wohnort: Wien

Re: Menstruationstassen

von sareeba » Fr 26. Apr 2013, 21:02

Das Ausleeren unterwegs ist der einzige Punkt, in dem die Tassen mMn Tampons klar unterlegen sind. Vor allem, wenn im WC kein Waschbecken ist, dann ist das Spülen mit der Wasserflasche oder Auswischen mit den Klopapier wirklich mühsam. Allerdings kommt es auch nciht so oft vor, dass ich sie in öffentlichen WCs wechseln muss, weil die Tasse generell länger hält als ein Tampon.
Ansonsten ist die Handhabung mit ein bisschen Übung wirklich ein Klacks. Das geht nach einer Weile wirklich fast so schnell wie bei einem Tampon.
sareeba
 
Beiträge: 202
Registriert: Sa 3. Nov 2012, 14:06

Re: Menstruationstassen

von Kruemel » Fr 26. Apr 2013, 22:08

Ich bin mir noch nicht sicher... wegen Ekel und ungewohnt usw... mich würd interessieren wie groß diese Tassen sind - also ich mein mit irgendeinem anderen Ding daneben, so dass man sich das echt vorstellen kann. Muss aber sagen, dass ich echt schon schwer am Überlegen bin, mir sowas anzuschaffen, weil ich nur Positives darüber lese. Für mich müssts eigentlich ideal sein, weil ich eh immer weniger Blutung (fast gar keine mehr) hab. Von daher würd wohl nix übergehen oder ausrinnen. Hm *grübel*.
Kruemel
 
Beiträge: 139
Registriert: Fr 2. Nov 2012, 22:47

Re: Menstruationstassen

von kimberlyG » Fr 26. Apr 2013, 23:18

Hört sich irgendwie alles gut an, überleg jetzt auch noch mehr mir das anzuschaffen. Bekommt man nur übers Internet oder? Oder wo habts ihr gekauft?

Sind normale Tampons und Binden, Slipeinlagen etc. eigentlich alle vegan?
Kleber uns so..
Benutzeravatar
kimberlyG
 
Beiträge: 381
Registriert: Mi 16. Jan 2013, 12:11

Nächste

Zurück zu Gesundheit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron