Raclette mit Omnis

Austausch von Rezepten, Veganisierung nicht-veganer Rezepte, usw.

Raclette mit Omnis

von kimberlyG » Di 10. Dez 2013, 22:12

Hallo,

Am FR hab ich WG-interne Weihnachtsfeier und wir essen Raclette.
Bitte gebts mir Tipps, was ich da alles machen könnte bzw. wie das generell funktioniert. Mein letztes Raclette is schon soooo lang her (unvegane Zeit) und selbst vorbereitet hab ichs sowieso noch nie.
Oben rauf gibt man ja Fleisch und so, da würd ich einen Fleichersatz kaufen. Kann mir da wer was empfehlen? Also vielleicht so eine Ente in Stücken oder Hähnchenbällchen etc. von Vegourmet/Vantastic Foods etc.??
Und unten reif überbackt man ja meist mit Käse oder? Soll ich da meine Abteilung mit Jeezo Santi oder so überbacken? (Ich will zu Silvester sowieso Käsefondue machen, da würd sich so ein Block Santi also eh auszahlen)
Und sonst noch? :)

Bitte bitte um Tipps!!

glg Kimberly
Benutzeravatar
kimberlyG
 
Beiträge: 381
Registriert: Mi 16. Jan 2013, 12:11

Re: Raclette mit Omnis

von mills » Mi 11. Dez 2013, 12:39

Hallo!

Da zu Weihnachten meine Verwandtschaft kommt, und Raclette angesagt ist, häng ich mich da gleich an.
Hätte auch gern ein paar Tipps dazu, was ich so für mich auflegen kann. Welchen "Käse" soll ich am besten nehmen?
Oben drauflegen werd ich mir sowieso eher nix, denn da schwimmt dann ja der ganze Fleischsaft rum... darauf kann ich gerne verzichten. :D

Lg
Andi
mills
 
Beiträge: 18
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 09:08

Re: Raclette mit Omnis

von kimberlyG » Mi 11. Dez 2013, 13:40

Ist das wirklich so arg? Weil mein freund hat auch gemeint ob ich das überhaupt will, dass meins dann beim fleisch herumliegt
bisher war das beim grillen ja noch nie ein problem
is raclette so anders?
Benutzeravatar
kimberlyG
 
Beiträge: 381
Registriert: Mi 16. Jan 2013, 12:11

Re: Raclette mit Omnis

von Skoura » Fr 24. Jan 2014, 22:42

Würde mich auch interessieren. Ich häte jetzt mal Mandelmus vorgeschlagen?

Gibt es einen Erfahrungsbericht inzwischen?
Skoura
 
Beiträge: 4
Registriert: Fr 24. Jan 2014, 00:48

Re: Raclette mit Omnis

von kimberlyG » Fr 24. Jan 2014, 22:52

ja ich hab einfach was von vegourmet in stücken genommen, war nicht sooo der hit
und zum überbacken den jeezo santi, der ist dafür gut
das mit den fleisch war eigentlich kein problem, haben eh nicht so viel öl genommen, dass es wirklich so den geschmack von meiner fälschung beeinträchtigt hätte können. hab also nichts gemerkt und sooo stark gerochen hat es auch nicht am tisch, dass mir der hunger vergangen wäre
Benutzeravatar
kimberlyG
 
Beiträge: 381
Registriert: Mi 16. Jan 2013, 12:11

Re: Raclette mit Omnis

von efraimstochter » Mo 10. Feb 2014, 20:51

Danke für den Erfahrungsbericht! Gut, dass alles geklappt hat!

Generell eigent sich Raclett, glaube ich, ja gut für solche Angelegenheiten. Eben weil sich jeder das zum Essen zubereiten kann, was er essen möchte und was einem selbst auch gut schmeckt.
Wir haben früher (als nur mein Bruder Vegetarier war) zu Weihnachten meistens Raclette gemacht, ich fand's toll! Nur kann ich mich erinnern, dass oben eben immer Fleischbällchen und Bratwürschen gegrillt wurden. Und auch Gemüse. Da ist aber oft der Saft vom Fleisch richtung Gemüse gelaufen. Da wäre sicher die einzige Lösung zuerst die veganen Sachen zu grillen und im Anschluss daran den Fleischkram.. Aber wenn man mit Menschen am Tisch sitzt, die man mag, lässt sich ja meistens ein Kompromiss finden!
efraimstochter
 
Beiträge: 25
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 19:30


Zurück zu Rezepte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron