AJ-Gang in Wien

Homepage | Übersicht

 

Fulminanter Auftritt der Tierrechtsband in der OST Klub Bar in Wien am Weltvegantag 2005.
Obwohl die vier Musiker aus Deutschland gerade erst ihre neue CD "Meat is Murder" präsentierten, legten sie in Wien gleich eine ganze Reihe neuer Songs auf den Tisch. Und diese neuen Songs habens in sich. Nahtlos wird an die letzten Werke angeschlossen: Teilweise kraftvoll, teilweise einfühlsam, immer aber voll von sprühender Kreativität.



Der musikalische Bogen spannt sich von treibenden Funkrhythmen, groovig-relaxtem Reggae, zu Hip-Hop Balladen und härteren Gangarten, mit Entlehnungen aus dem Punk-Schatzkästchen. Die meisten Texte sind deutsch - und das ist auch gut so. Hat die Band doch inhaltlich ein klares Programm, das so erst richtig unmissverständlich wird: Die Verteidigung der Tiere. Ziel ist der "Mach die Augen auf"-Effekt, der klare Hinweis auf die Missstände und die doch so naheliegenden Alternativen, wie den Vegetarismus.

Macht die Ohren auf!
Diese Band hat zu ihrem eigenen Stil gefunden und diese Band hat Zukunft. Die Wiener Fans wurden auf alle Fälle zu Begeisterungsstürmen hingerissen und tanzten dass die Knie wackelten. Da in der nächsten Zeit kein Auftritt in Österreich angesetzt ist, bleibt für uns vorerst nur die Möglichkeit, uns mit der aktuellen CD "Meat is Murder" zu vertrösten. Diese ist übrigens auch im VGT-Shop erhältlich und absolut empfehlenswert.

Zur Veranstaltung gab es köstliches veganes Essen im OST.