[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 112: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4752: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3887)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4754: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3887)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4755: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3887)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4756: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3887)
vegan.at-Forum • Thema anzeigen - Euthanasie

Euthanasie

Restaurants, Bezugsquellen - where is all the vegan stuff? :-)

Euthanasie

von angry_onion » Mo 18. Mär 2013, 16:01

Hallo,

leider muss ich mich mit diesem Thema auseinander setzen und bin dabei auf folgende wichtige Info gestoßen. Euthanasie ist nicht gleich Euthanasie. Man verwendet ja auch das freundliche Wort "einschläfern", aber das kann mitunter das Gegenteil bedeuten und schlimme Qualen verursachen. Wusstet ihr das T61 als Euthanasie-mittel in Österreich stark verbreitet ist?

Das angeblich beste Prozedere wäre:

1. Tiefe Narkose
2. Thiopental (Barbiturat) das in eine noch tiefere Narkose bis zum Tod führt. (Wird angeblich auch in der menschlichen Euthanasie (wo erlaubt) angewendet)

Diese Methode verstehe ich als "einschläfern", alles andere kann mitunter etwas friedliches vortäuschen.

Ganz wichtig!!! Immer vorher eine tiefe Narkose verabreichen lassen. Angeblich gibt es TA's die direkt ein Mittel verabreichen.

Ich war sehr angenehm überrascht als mir eine sehr nette Tierärztin sagte, dass sie auch nach Verabreichung der Narkose nicht sicher sein kann, dass das Tier nicht leidet, wenn man zb. T61 oder ähnliches verabreicht. Ein Tier kann nämlich nach Außen hin Anzeichen vermitteln, dass es schläft, wenn ihn Wahrheit bloß der Körper gelähmt ist. Ich möchte hier niemanden Angst machen, sondern dazu motivieren Euch zu informieren und sicher zu gehen, dass euer Liebling unter keinen Umständen leidet.

Wäre gut wenn jemand Erfahrungen/Infos zu diesem Thema hat.

Ich suche noch weitere Tierärzte die KEIN T61 verabreichen und Hausbesuche anbieten.

Herzlichen Dank

LG
angry_onion
 
Beiträge: 43
Registriert: Sa 13. Okt 2012, 12:37

Re: Euthanasie

von Sehra » Di 19. Mär 2013, 23:07

Ich musste vor knapp vier Wochen meinen Kater Sam einschläfern lassen. Er hat zuerst eine starke Überdosis Narkose bekommen und ist daran schon gestorben. Das Gift (ich weiß nicht wie es hieß, aber es war NICHT T61) bekam er nur mehr sicherheitshalber.
Es war bei ihm ganz ganz friedlich, er ist eingeschlafen.

Das mit dem T61 hatte ich auch schon gehört und ich wollte so oder so, dass Sam eine Narkose bekommt vor dem Einschläfern. In der Tierklinik haben sie das aber eh standardmäßig gemacht.

Meine TA iM Burgenland verwendet meines Wissens auch kein T61 und kommt zum euthanasieren auf Wunsch auch nach hause.
Benutzeravatar
Sehra
 
Beiträge: 63
Registriert: So 14. Okt 2012, 14:21
Wohnort: Mattersburg, AT

Re: Euthanasie

von angry_onion » Do 21. Mär 2013, 08:32

Hallo Sehra,

danke für die Antwort und Schilderung deiner Erfahrung. Angeblich kann es sein, dass man es gar nicht mitbekommt, ob nun Schmerzen entstehen oder nicht. Wenn das Tier natürlich vorher schon tot ist, oder so gut wie, dann wird es wohl kaum mehr, oder keine Rolle spielen.

Ich dachte auch zunächst, dass es vielleicht durchaus ok wäre, wenn man vorher dementsprechend vorgeht (Narkose verabreicht), aber wenn selbst ein TA meint, sie könnte niemals sicher sein, dann wirft das schon Fragen auf. Man kann auch annehmen, dass es einen Grund hat dass T61 beim Menschen nicht angewendet wird. Hätte nie vermutet, dass selbst dieser Abschnitt hinterfragt werden muss.

Ich suche jemanden ihn Wien, am besten im 13. oder in der Nähe, 23. 12, aber grundsätzlich jeden der gewillt ist in den 13. in die Whg zu kommen.

LG
angry_onion
 
Beiträge: 43
Registriert: Sa 13. Okt 2012, 12:37

Re: Euthanasie

von axolotl » Do 21. Mär 2013, 12:57

Ich kann Dir folgende Tierarztpraxis in der Lainzer Straße 11 empfehlen:

http://www.tierarztordi-hietzing.at/Ordination_1.html

Habe dort nur die besten Erfahrungen gemacht.
"Wer die Würde des Tieres nicht respektiert, kann sie ihnen nicht nehmen. Aber er verliert seine eigene!"

Albert Schweitzer
axolotl
 
Beiträge: 54
Registriert: Di 16. Okt 2012, 15:18

Re: Euthanasie

von angry_onion » Do 21. Mär 2013, 17:36

Hallo axolotl !!! Lange nicht gesehen, sollten mal wieder zusammen kommen :-)

Gebe dir vollkommen recht, die Dame ist sehr nett, kompetent und ultra hilfreich. Sie ist eigentlich für den letzten Schritt von uns vorgesehen. Einziges Problem, sie verwendet auch T61. Kann die TA auch nur wärmstens empfehlen, aber dieser Punkt bereitet mir Bedenken.

Danke für den Tipp.

LG
angry_onion
 
Beiträge: 43
Registriert: Sa 13. Okt 2012, 12:37

Re: Euthanasie

von angry_onion » Do 21. Mär 2013, 17:59

The good, the bad and the ugly.

Die Tierarztklinik Dr Hutter im 19. Bezirk wurde mir von zwei Stellen empfohlen. Nicht Punkto Euthanasie, sondern generell. Auch im Wartezimmer hat eine Dame ausgiebig von dem Team geschwärmt. Für mich allerdings, ist diese Praxis unter jeder Kritik. Die Frau Dr. und einige der Mitarbeiter sind nett, aber sicherlich nicht Alle. Schlimm finde ich, dass man anstatt alleine im Behandlungsraum zu sein, auf viele Andere trifft. Ich kam mir vor wie im Kriegslazarett. In einer Ecke liegt ein Hund, offensichtlich noch immer benommen von der Narkose oder sonst etwas, ein anderer Hund winselt vor Angst. Als ob man nicht ohnehin schon genug Stress mit dem eigenen Tier hätte, muss man auch noch Mitleid mit anderen Anwesenden haben. Das ist Chaos pur dort. Beim ersten Termin hatte ich mit 5 verschiedenen Leuten zu tun. Der Chef ist jemand der sich gerne selber reden hört und Null auf Fragen oder Bedenken eingeht. Als er mir Missy's Diagnose mitteilte und wir auf das Thema Amputation zu sprechen kamen, erzählte er mir im selben Atemzug, dass man früher Negern die Hände abgehackt hat und daher der Stadtnamen Antwerpen entstanden ist. Ich dachte ich spinne. Gibt mir Geschichtsunterricht anstatt sich voll und ganz auf das wesentliche zu konzentrieren. Monate später, als schon längst von mir auf Grund des hohen Alters beschlossen wurde, nicht zu amputieren, macht der wieder einen auf One man show und rät mir von einer Amputation ab. Als ich ihn unterbrechen wollte, mit dem Hinweis, dass das schon lange keine Thema sei, wurde er irritiert und verlor die Geduld mit mir, anstatt umgekehr
Das letzte Röntgenerlebnis dort war auch völlig daneben. Als ich sagte ich wollte dabei sein, bekam ich schon mal Blicke. Dann sehe ich das der Röntgenapparat auf das Hinterbein gerichtet ist und frage nach ob eh vorne ablichtetet wird. Sagt die mir doch beinhart, nein, dass es hinten ist. Dann fragt sie nach und wurde berichtigt. Dann sage ich es ist aber vorne rechts, wieder wird nachgefragt und wie befürchtet wurde auch tatsächlich auf der falschen Seite das Bild aufgenommen. Ich konnte nicht glauben, dass als ich mit MIssy bereits draußen war, die Aufforderung kam, noch einmal das ganze Drama durch zumachen.

Ich bin mir sicher, dass sehr viele Leute dort zufrieden sind. Nachvollziehen kann ich das aber überhaupt nicht. Schon der Aufbau ist schrecklich (ein Haufen Leute überall und Chaos) und dann auch noch ein paar Individuen die in dieser heiklen Branche nichts verloren haben.
angry_onion
 
Beiträge: 43
Registriert: Sa 13. Okt 2012, 12:37

Re: Euthanasie

von Sehra » Fr 22. Mär 2013, 14:30

Ich kann dir die Tierklinik Rodaun im 23. sehr empfehlen, dort war ich auch mit Sam. Nicht nur unsere Katerle wurde auf seinem letzen Weg begleitet, auch wir wurden dort sehr lieb aufgefangen.

Bezüglich Narkose: Ich weiß net, ob du schon mal eine Narkose hattest. Ich hatte schon einige und ich kann nur bestätigen, dass das wie einschlafen ist. Es fallen einem die Augen zu und dann bekommt man bis zum Aufwachen gar nix mit. Von daher glaube ich auch, dass man - wenn man sein Tier vor der eigentlichen Euthanasie narkotisieren lässt - sicher sein kann, dass es nichts mehr spürt und friedlich gehen kann.
Benutzeravatar
Sehra
 
Beiträge: 63
Registriert: So 14. Okt 2012, 14:21
Wohnort: Mattersburg, AT

Re: Euthanasie

von angry_onion » Fr 22. Mär 2013, 20:07

Hallo Sehra,

danke für den Vorschlag. Die Tierklinik war auf meiner Liste, aber ich denke sie bieten keine Hausbesuche an, was mir mega wichtig ist. Ich werde dennoch vielleicht mal anfragen.

Betreffend Narkose: Ich dufte das auch einmal erleben und wie du sagst, man kriegt nichts mit. Aber es macht wohl einen großen Unterschied ob man Mensch ist, im OP Saal mit allen möglichen Experten (Anästhesisten) und Hightech Geräten versorgt wird, oder jemand auf Gefühl eine gewisse Dosis verpasst (wie bei Tieren üblich). Wenn es so selbstverständlich wäre, dass nichts sein kann, dann wäre die Sache wohl nie zum Thema geworden. Das Netz ist voll mit schlechten Erfahrungen. Sicherlich, für die meisten geht es gut, aber wozu das Risiko eingehen, wenn es anscheinend auch verhindert werden kann. Danke natürlich für deine Meinung.

LG
angry_onion
 
Beiträge: 43
Registriert: Sa 13. Okt 2012, 12:37

Re: Euthanasie

von Sehra » So 24. Mär 2013, 22:48

Wenn ein Tier euthanasiert werden soll, dann bekommt es ohnehin eine starke Überdosis Narkose. Die Gefahr, dass die Narkose zu leicht ist, besteht daher meines Erachtens nicht.
Von dem T61 habe ich schlimmes gehört, wenn es ohne vorherige Narkose gegben wird, aber ich glaube, dass dieses Problem bei den meisten Giften besteht. Wenn die Atemmuskulatur o.ä gelähmt wird, ist das natürlich eine fürchterliche Tortur für das Tier, wenn es bei Bewußtsein ist.
Ich möchte aber so oder so nicht, dass meinen Tieren T61 gespritzt wird.
Benutzeravatar
Sehra
 
Beiträge: 63
Registriert: So 14. Okt 2012, 14:21
Wohnort: Mattersburg, AT

Re: Euthanasie

von angry_onion » Mo 25. Mär 2013, 09:44

angry_onion
 
Beiträge: 43
Registriert: Sa 13. Okt 2012, 12:37

Nächste

Zurück zu Infrastruktur

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron